Bützower Stiftskirche : 300 Jahre alte Grabplatte wird restauriert

von 15. April 2021, 16:59 Uhr

svz+ Logo
Für drei bis vier Wochen ruht die Grabplatte nun unter einer Kompresse. Axel Ulrich vom Förderverein der Bützower Stiftskirche (l.), Restaurator Boris Frohberg und seine Frau Bettina freuen sich schon auf die Enthüllung.
Für drei bis vier Wochen ruht die Grabplatte nun unter einer Kompresse. Axel Ulrich vom Förderverein der Bützower Stiftskirche (l.), Restaurator Boris Frohberg und seine Frau Bettina freuen sich schon auf die Enthüllung.

Mit Hilfe von Spenden realisiert der Förderverein der Bützower Stiftskirche sein nächstes Projekt.

Bützow | 300 Jahre ist es her, dass ein kundiger Steinmetz seinen Meißel in die dicke Grabplatte trieb. Zu Ehren von Johann Oldenburg, von 1703 bis zu seinem Tod 1721 Erster Bürgermeister von Bützow, sollten Ornamente, Wappen und kirchliche Symbole den Grabstein verschönern. Doch mittlerweile hat der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen. „Stein ist ein N...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite