Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Bützow Musikalisch ins neue Jahr

Von Redaktion svz.de | 05.12.2016, 21:00 Uhr

Neujahrskonzert mit dem Pasternack-Quintett in der Stiftskirche am 8. Januar 2017

Nach den erfolgreichen Neujahrskonzerten der vergangenen Jahre organisiert der Förderverein Stiftskirche Bützow erneut eine Fortsetzung. Am Sonntag, 8. Januar 2017, wird der Saxophonist, Sänger und Moderator Andreas Pasternack in der Stiftskirche zu Bützow wieder ein mitreißendes Konzert geben. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16 Uhr. Wer bei dem musikalischen Jahresauftakt dabei sein will, kann sich bereits jetzt Karten sichern (siehe unten).

Das Neujahrskonzert 2017 steht ganz im Zeichen der weiteren Sanierung des Kirchenbaus. Mit dem gerade erfolgten Wiedereinbau des restaurierten Lutherfensters und des Wappenfensters (SVZ berichtete) sind die schweren Zerstörungen durch den Tornado vom Mai 2015 nun endgültig überwunden. Gleichzeitig erstrahlen die in diesem Jahr neu ausgemalten Gewölbe und Pfeiler im Mittelschiff im „neuen alten“ Glanz. Es gibt aber in den kommenden Jahren noch viel zu tun.

Mit dem Konzert will der Förderverein Stiftskirche Bützow deshalb als Veranstalter ein Zeichen dafür setzen, dass die Sanierung der Kirche zielstrebig fortgesetzt wird. Der Erlös wird für die geplante Anschaffung neuer Kirchenglocken verwendet.

„Wie in den vergangenen Jahren rechnen wir wieder mit einem vollen Haus“, teilte Vorstandsmitglied Rainer Boldt mit. Vor und während des Konzertes verkaufen Mitglieder des Fördervereins wärmende Getränke.

Andreas Pasternack ist seit Jahren einer der beliebtesten Musiker des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Gemeinsam mit seinen vier Kollegen präsentiert er auf unnachahmlich charmante und humorvolle Weise ein musikalisches Programm voller Witz und Überraschung.

Das Repertoire besteht aus exzellentem Jazz, beliebten und bekannten Oldies der 50er und 60er Jahre, deutschen Schlagern und Volksliedern. Dazu darf selbstverständlich auch in einer Kirche begeistert applaudiert und getanzt werden.

Wie Rainer Boldt anmerkte, sei das Neujahrskonzert mit dem Pasternack-Quintett ein schönes Weihnachtsgeschenk und nach einer ruhigen Festzeit der perfekte Start in das neue Jahr.