Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Bützow Magisches Datum lockt Verliebte an

Von jchr | 29.03.2018, 21:00 Uhr

Viele Paare wollen sich am 18.8.2018 das Ja-Wort geben – doch auch Einschulungsfeiern stehen an diesem Tag in MV an.

Die Standesbeamten in der Region müssen in diesem Jahr möglicherweise mehr Eheschließungen vornehmen als normalerweise üblich. Grund ist ein Datum, das einige Heiratswillige nahezu magisch anlockt: der 18.08.2018, der idealerweise auf einen Sonnabend fällt.

Schon jetzt liegen den Standesämtern der Region Anfragen und feste Zusagen vor. Im Bützower Standesamt gibt es fünf Anfragen für den 18.08.2018, wie aus dem Rathaus zu erfahren ist. Schlechte Nachrichten für alle, die erst jetzt auf dieses Datum aufmerksam werden. „Der Tag ist damit ausgebucht; weitere Eheschließungen sind nicht möglich“, heißt es von der Verwaltung weiter. Insgesamt sind bereits 57 Eheschließungen für das laufende Jahr vorgemerkt. Zum Vergleich: 2017 gaben sich 85 Paare vor Bützower Standesbeamten das Ja-Wort. Möglich ist dies übrigens ganz klassisch im Rathaus, in der Miniaturstadt und im Gutshaus Moisall.

Auch in Schwaan wird der 18.08.2018 magisch. Allerdings weniger für Heiratswillige, sondern für die ganze Stadt. Denn an diesem Wochenende findet in der Warnowstadt das Brückenfest statt, Anmeldungen für Eheschließungen sind an diesem Termin gar nicht möglich. „Aber es hat auch noch keine Anfragen gegeben“, sagt Standesbeamtin Cathleen Schaack. Wer sich also in Schwaan das Ja-Wort geben möchte, muss sich ein anderes Datum aussuchen. Heiraten kann man in der Warnowstadt indes im Rathaus II sowie in der Kunstmühle. Je nach Anzahl der Gäste stehen dafür verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung.

Zwei Anmeldungen für Hochzeiten habe man für diesen Tag schon seit langem, eine dritte Anmeldung sei zurückgezogen worden, sagt Odette Reinhardt vom Amt Krakow am See. „Sommerzeit ist Saison für Eheschließungen und das Datum das I-Tüpfelchen dazu“, sagt Odette Reinhardt, die sich noch in der Ausbildung zur Standesbeamtin befindet, im September aber das Amt von Heidrun Fügert übernehmen wird. Ebenso gebe es aber auch zwei Anmeldungen für den 8. 8., ein Mittwoch.

Im Amt Laage hingegen liegen noch keine Anmeldungen für dieses Datum vor, wenngleich es Anfrage gab, wie Standesbeamtin Birgit Hahn verrät. Im Amt Laage werden im Jahr rund 50 Ehen geschlossen. „Tendenz in den vergangenen Jahren steigend“, betont Birgit Hahn.

Und in der Kreisstadt? Im Güstrower Standesamt liegen für den 18.8.18 bisher drei Anmeldungen für Trauungen vor. Beliebt, so scheint es, ist bei den Güstrowern auch der 1.8.18, auch wenn das ein Mittwoch ist. „Wir haben schon vier Anmeldungen, weitere sind angekündigt“, berichtet Stadtsprecherin Karin Bartock. Mit sechs Trauungen am Tag sei das Standesamt ausgelastet, fügt sie hinzu. Auch für den 8.8.18, ebenfalls ein Mittwoch, haben sich schon zwei Paare angemeldet, um den Bund fürs Leben zu schließen.

Nicht nur für Heiratswillige wird der 18.08.2018 ein magisches Datum. Denn auf den selben Tag fallen in diesem Jahr auch die Einschulungen der neuen Abc-Schützen. Die Suche nach Catering-Anbietern, Fotografen, Friseuren und dem passenden Feierort am 18. August könnte also problematisch werden.