Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Region Bützow-Güstrow Lkw rammt 20kV-Leitung - Tausende ohne Strom

Von raba | 30.08.2013, 02:23 Uhr

Zigtausende Menschen in Bützow, Schwaan, Gülzow und vielen anderen Dörfern waren heute früh für knapp 90 Minuten von der Strom- und z. T. auch von der Wasserversorgung getrennt. Ein LKW hatte eine 20kV-Stromleitung berührt.

Weil ein Lkw-Fahrer einen kleinen Moment unaufmerksam war, waren gestern Vormittag zigtausende Menschen in Bützow, Schwaan, Gülzow und vielen anderen umliegenden Dörfern für knapp 90 Minuten von der Strom- und teilweise auch von der Wasserversorgung getrennt. Mit hochgeklappter Ladebordwand hatte der Laster die Seile einer 20-Kilovolt-Leitung berührt. Dabei sei es zu einem Lichtbogen gekommen, worauf das Umspannwerk Bützow ausfiel. Zu Schaden ist niemand laut einem Wemag-Sprecher niemand gekommen.

Ein kleines Klicken, und um kurz nach 8.30 Uhr ging in der betroffenen Region nichts mehr. Licht schaltete sich aus, Maschinen verstummten, Computer fuhren ihr System herunter, Ampeln erloschen, die Sicherheitsvorkehrungen z.B. in der Sparkasse in Bützow sprangen an. Erst um kurz nach 10 Uhr gab es wieder ein kleines Klicken... Und das Leben in den gut 7000 Haushalten nahm seinen gewohnten Rhythmus wieder auf.

>> Einen ausführlichen Bericht lesen Sie morgen in der SVZ und im ePaper!