Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Reaktionen im Web „Ich kann nur noch heulen“

Von Redaktion svz.de | 06.05.2015, 14:03 Uhr

Die Internetgemeinde ist fassungslos: Nur knapp zehn Minuten brauchte ein Tornado, um Bützow zu verwüsten.

Die Internetgemeinde ist fassungslos: Nur knapp zehn Minuten brauchte ein Tornado, um Bützow zu verwüsten. So heftig die Naturkatastrophe, so emotional auch die Reaktionen:

Von seiner Trauer überwältigt äußert sich Thilo Mundt (Facebook): „Unser schönes Bützow ist Schrott. Ich kann nur noch heulen."

Ähnlich äußert sich Christin Hannemann (Facebook): "Unglaublich. 25 Jahre Stadtsanierung zertrümmert. Alles Gute allen in Bützow. Gute Besserung allen Verletzen."

Auch Kati Schu (Facebook) kann es nicht fassen: „Schlimm, einfach nur schlimm."

Ebenso zeigt sich Andrea Brauer (Facebook) erschüttert: „Es ist doch unfassbar, man denkt immer alles ist so weit weg und dann passiert es dort, wo man es einfach nie vermutet hätte."

Entsetzt über die Ausmaße der Schäden, die die rohe Naturgewalt hinterlassen hat, sind Katrin Reicht (Facebook): „... angesichts der Bilder die ich gesehen habe, bin ich doch sehr betroffen, ist doch mein kleines Heimatstädchen, was zerstört wurde."

Ute Friesicke (Facebook): „Unglaublich, aber wahr."

und Ralph Gunesch (Twitter): „wie nach einem Luftangriff".

Die Schäden zu beseitigen wird wohl Wochen dauern. Doch die Bützow erhalten zusammen

Ina Neumann (Facebook): „Dank an alle fleißigen Unterstützer und Helfer!"

Maria Kimittag (Facebook): „Habe zwar nicht viel, aber ein Besen zum Fegen findet sich immer."

Auch Sascha Lier (Twitter) zeigt seine Anteilnahme: