Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Bützow Herannahendes Sturmtief „Xavar“ bremst Bauarbeiter in Bützow

Von raba | 05.12.2013, 08:00 Uhr

.

Hans-Ulrich Pabusch, Leiter der Schwaaner Franz-Bunke-Schule, hat noch keine Vorsichtsmaßnahmen eingeleitet. Die Schule bleibt vorerst geöffnet. „Es gibt eine Regelung im Land, wonach jede Schule bei einer besonderen Witterungslage relativ unabhängig entscheiden kann und muss, ob sie geöffnet bleibt“, erklärt Hans-Ulrich Pabusch.

In der Justizvollzugsanstalt Dreibergen sieht man dem Sturm gelassen entgegen. Auch dort stehen Baukräne. „Die sind alle gut gesichert. Sie haben auch den vergangenen Sturm überstanden“, so JVA-Sprechens Jens Kötz auf Nachfrage von SVZ.

Gerüstbauer Gunnar Geike, der derzeit an die 30 Baustellen hat, weiß, was bei solchen Wetterkapriolen an den Gerüsten zu tun ist. „Es müssen die Planen sowie großflächige Werbung abgemacht werden“, sagt der 51-Jährige. Sicher gestellt wird auch, dass die Belege in den oberen Lagen nicht vom Wind ausgehoben werden können. Auch die Verankerungen in den Belegen und an dem Gerüst werden nochmals überprüft. Mit einem Bindedraht, der schon im Baumarkt erhältlich ist, könne an wichtigen Stellen noch einmal nachgesichert werden. Geikes Gerüste stehen derzeit auf 30 Baustellen in Hamburg – jedoch nicht im öffentlichen Bereich, sodass von ihnen kaum Gefahr für die Bevölkerung ausgeht.