Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Bützow Große Sause für die Kleinen

Von jchr | 06.06.2017, 09:00 Uhr

Kinderfest in der Miniaturstadt Bützow bot zahlreiche Höhepunkte / Nur das Wetter wollte nicht mitspielen

Was ist das einzige, dass Organisatoren trotz minutiöser Planung nicht selbst in der Hand haben? Und was benötigen Familien ganz und gar nicht, wenn sie einen gemeinsamen Ausflug planen? Richtig. Regen. Und davon gab es am Pfingstsonntag nicht unbedingt wenig. Das machte sich auch auf dem Kinderfest in der Miniaturstadt Bützow bemerkbar, zu dem der Förderverein Groß und Klein einlud.

Die Familien, die dem durchwachsenen Wetter getrotzt haben, kamen aber trotzdem auf ihre Kosten. Dafür hatte der Förderverein der Miniaturstadt gesorgt. So lud beispielsweise ein Kletterparcours dazu ein, sein Geschick im Wirrwarr der Seile unter Beweis zu stellen. Etwas unbedachter konnten sich die Kleinen in der Hüpfburg bewegen. Diese änderte übrigens die „Skyline“ von Bützow. Denn während die Miniaturversion der Warnowstadt ein genaues Abbild des Stadtkerns präsentiert, ragte beim Kinderfest die Hüpfburg im Hintergrund empor. Eine Idee für ein zukünftiges Bauprojekt?

Viel zu tun hatte auch das Team aus dem Schmink-Zelt. Zahlreiche Kinder ließen sich bemalen und tobten anschließend als Tiger und Co. über das Fest. Als Tier bemalt gesellten sich die Kinder thematisch auch zum Motto der Veranstaltung. Das lautete nämlich „Bauerntag – rund um die Landwirtschaft“. Die kleinen Besucher konnten beispielsweise echte Schweine bestaunen. Außerdem brachte der Bauernverband eine Melk-Attrappe mit, an der man sich beim Melken versuchen konnte.

Bei den vielen weiteren Aktionen waren die Organisatoren nicht nur im Hintergrund aktiv, sondern auch auf der Bühne. Einige von ihnen schlüpften nämlich in die Rollen des Märchens „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Bis es wieder regnete und einige Richtung Überdachung flüchteten...