Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Rühn Für Kinder bleibt es kostenlos

Von jchr | 25.08.2020, 05:00 Uhr

Gemeinde Rühn hat Gebühren für die Nutzung der Sportflächen und -halle beschlossen

Die Gemeinde Rühn unterstützt die ortsansässigen Vereine in vielerlei Hinsicht. Sie unterhält auch eine für die Größe des Dorfes doch recht große Sportanlage mit drei Fußballplätzen, einer Sporthalle und eine Multifunktionsanlage, die unter anderem zum Tennisspielen genutzt wird. Die Anlagen können nicht nur der FSV Rühn oder der Kulturverein nutzen, auch Externe können sich einmieten. Und dafür hat die Gemeinde nun eine Gebührenordnung erlassen.

Für Trainings- und Übungsbetrieb, Spielbetrieb und Turniere auf einem der Plätze oder in der Halle werden nun 7,50 Euro je Stunde fällig. Veranstaltungen kosten 75 Euro pro Tag beziehungsweise auch 7,50 Euro je Stunde. Dies gilt jedoch nicht für den FSV, dieser hat eine eigene Vereinbarung mit der Gemeinde getroffen. „Und die bleibt weiter bestehen“, sagt Bürgermeister Hans-Georg Harloff. Für den Kulturverein ist ebenfalls eine eigene Pauschale in Arbeit. Beiden Vereinen kommen Vergünstigungen zugute. „Kindersport und Angebote des Kulturvereins mit Kindern bleiben aber kostenlos“, so der Bürgermeister. Der Kulturverein hat auch einen großen Nachwuchsbereich, der sich insbesondere dem Karneval verschrieben hat.

Die nun beschlossene „Entgeltordnung zur Benutzungsordnung für die Nutzung der Sportstätten“ gelte für externe Nutzer und die, die es in Zukunft werden wollen.