Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Bützow Bützower plädiert für Baum

Von Redaktion svz.de | 19.02.2019, 20:10 Uhr

Das Denkmal mit verwirbeltem Stahl oder eine Blutbuche samt Info-Tafel zur Erinnerung an den Tornado von 2015? An dieser Frage scheiden sich die Geister.

Der Bützower Udo Schröder hat dazu eine klare Meinung: „Das Stahlgerüst wäre Blödsinn.“ Der Tornado habe nicht Stahl zerstört, sondern viele Bäume. Für die Stadt sei es besser und günstiger, eine Blutbuche zu pflanzen und eine Tafel aufzustellen.