Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Schwaan Baumbestattungen bald möglich?

Von CMIL | 20.12.2017, 05:00 Uhr

Auf Antrag der Grünen beschließt Schwaaner Stadtvertretung das Prüfen der Machbarkeit auf dem städtischen Friedhof

Baumbestattungen sind ein Thema, das derzeit viel Aufmerksamkeit erfährt. Auch in Schwaan wird es derzeit diskutiert. So stellte die Grünenfraktion der Stadtvertretung einen Antrag auf die Schaffung eines Bestattungswäldchens. „Mir ist aufgefallen, dass der nördliche Teil des Friedhofs zunehmend leerer wird. Irgendwann fragte ich mich, ob nicht auch Baumbestattungen in Schwaan möglich wären“, erklärt Fraktionsvorsitzender Rüdiger Zöllig die Motivation hinter dem Antrag, den er „bewusst ergebnisoffen“ gestellt habe.

Noch sind die Voraussetzungen dafür nicht geschaffen, die entsprechenden Stellen müssten aufgeforstet werden. „Der ökologische Effekt wäre dann größer und wenn das jetzt geschaffen wird, dann kommt sicher auch die Nachfrage“, sagt Rüdiger Zöllig. Die Bepflanzung könne, sofern möglich, im Rahmen von Ausgleichsmaßnahmen erfolgen, schlägt der Stadtvertreter in seinem Antrag vor. „Auch das Anpflanzen eines Bäumchens durch die Hinterbliebenen am Bestattungsort wäre denkbar“, heißt es weiter.

Aber auch wirtschaftliche Faktoren spielen für den Grünenpolitiker eine Rolle. „Die Kosten für die Bewirtschaftung eines Friedhofs sind enorm, da könnten Baumbestattungen entlastend sein. Es greifen also sichtlich viele verschiedene Aspekte ineinander, die mich zu dem Antrag bewogen haben.“

Die Stadtvertreter haben das Thema in ihrer jüngsten Sitzung positiv aufgenommen. Durch den Antrag wurde die Frage aufgeworfen, ob es in Schwaan überhaupt ein Friedhofskonzept gibt. Bürgermeister Mathias Schauer (UWS) verneinte das, betonte aber, dass die Umsetzbarkeit des Vorschlags nichtsdestotrotz geprüft werden könne. Die CDU-Fraktion sprach sich bei dieser Gelegenheit dafür aus, dass ein Friedhofsentwicklungskonzept erstellt werden sollte.

Letztlich stimmte die Stadtvertretung einstimmig dafür, die Machbarkeit von Baumbestattungen auf dem Schwaaner Friedhof zu prüfen. Für Rüdiger Zöllig eine positive Überraschung. „Zunächst müssen nun die rechtlichen Möglichkeiten geprüft werden, das könnte ein längeres Prozedere werden. Aber das muss ja auch erstmal in die Wege geleitet sein und das haben wir mit diesem Antrag geschafft.“