zur Navigation springen

Überschüsse der Buga 2009 sollen den Schwerinern zugute kommen : Bürgerstiftung Schwerins anerkannt

vom

Hoch erfreut hat Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow die Nachricht aufgenommen, dass das Innenministerium grünes Licht für die Schweriner Bürgerstiftung gegeben hat.

svz.de von
erstellt am 18.Jul.2011 | 07:31 Uhr

Schwerin | Hoch erfreut hat Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow die Nachricht aufgenommen, dass das Innenministerium grünes Licht für die Schweriner Bürgerstiftung gegeben hat: "Durch den Erfolg der Bundesgartenschau können wir nun auch in Schwerin die Idee einer Bürgerstiftung verwirklichen und 500 000 Euro aus den Buga-Gewinnen den Schwerinerinnen und Schwerinern langfristig und nachhaltig zu Gute kommen lassen."

Die Bürgerstiftung wird zukünftig beispielsweise Jugend- und Jugendsozialarbeit, Familienarbeit, freiwilliges Engagement, Pflege und Betreuung alter und hilfebedürftiger Menschen, kulturelle und soziale Projekte sowie den Sport unterstützen können. Zustiftungen sind jederzeit möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen