Rache nach Strafanzeige: Jugendliche verletzen zwei Männer : Brutaler Überfall in Wohnung

Zwei Männer sind in einer Wohnung in Malchin brutal überfallen und schwer verletzt worden. Die 51 und 66 Jahre alten Opfer waren am Montagabend daheim von fünf jungen Leuten überwältigt worden.

von
10. Mai 2011, 06:57 Uhr

Malchin | Die Polizei hat einen brutalen Überfall auf zwei Männer in Malchin (Kreis Demmin) in kurzer Zeit aufgeklärt. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, sollen fünf Jugendliche und junge Erwachsene Montagnachmittag die Wohnung eines 51-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus gestürmt haben, vermutlich aus Rache über eine Strafanzeige. Sie hätten die Tür eingetreten und die Einrichtung zu großen Teilen zerstört. Der Wohnungsinhaber und ein anderer, 66 Jahre alter Mann seien verprügelt und dabei schwer verletzt worden. Eines der Opfer hatte laut Polizei einen der Täter wiedererkannt, ein anderer Tatverdächtiger hatte in der Wohnung seine Geldbörse mit Papieren verloren.

Die Polizei hatte alle Tatverdächtigen - vier junge Männer im Alter zwischen 17 und 22 Jahren und eine 18-Jährige - kurze Zeit später in der Nähe festgenommen. Drei davon wurden wieder entlassen.

Die zwei mutmaßlichen Haupttäter aus Malchin und Neubrandenburg, die laut Polizei bereits einschlägig vorbestraft sind und nur auf Bewährung auf freiem Fuß waren, schickte das Amtsgericht Demmin in Untersuchungshaft. Sie seien 17 und 22 Jahre alt. Einer gelte als Intensivtäter, der andere sei ohne festen Wohnsitz, sagte der Polizeisprecher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen