Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Zwei leicht verletzte Personen bei einem Verkehrsunfall auf der B 96

Von Polizeipräsidium Neubrandenburg | 23.07.2020, 06:07 Uhr

Gegen 15:15 Uhr befuhren ein 66-jähriger deutscher Fahrzeugführer eines PKW VW und diesem folgend, eine 47-jährige deutsche Fahrzeugführerin eines PKW Audi die B 96 aus Richtung Bergen kommend in Richtung Lietzow.

 

Der Fahrer des PKW VW musste im Bereich einer Linkskurve auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens und damit verbundenem Rückstau anhalten.

Dies wurde durch die Fahrerin des PKW Audi zu spät wahrgenommen, welche einen Zusammenstoß durch ein sofort eingeleitetes Brems- und Ausweichmanöver zu verhindern versuchte.

Dies gelang jedoch nicht, so dass es zu einer Kollision zwischen beiden Fahrzeugen kam. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur medizinischen Behandlung in das Klinikum Bergen gebracht. Der am nicht mehr fahrbereiten PKW Audi und am PKW VW entstandene Sachschaden wird auf 6.000,- Euro geschätzt.

Die Fahrbahn wurde für die Dauer von einer Stunde voll gesperrt. Für eine weitere Stunde wurde der Fahrzeugverkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet.