Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Sellin und Stralsund: Radfahrerin und Fahrer eines Leichtkraftrades bei Verkehrsunfällen leicht verletzt

Von Polizeiinspektion Stralsund | 06.05.2020, 12:23 Uhr

Bei zwei Verkehrsunfällen im Landkreis Vorpommern-Rügen erlitten ein Fahrer eines Leichtkraftrades und eine Radfahrerin leichte Verletzungen.

 

Am Dienstag gegen 17:15 Uhr beabsichtigte ein 19-jähriger Deutscher mit einem VW-Transporter in Sellin von der Seestraße kommend nach links auf die Bundesstraße 196 in Fahrtrichtung Lancken-Granitz abzubiegen. Hierbei stieß er nach derzeitigem Kenntnisstand mit einem auf der vorfahrtsberechtigten B 196 in Fahrtrichtung Baabe fahrendem Leichtkraftrad der Marke Honda zusammen.

Der 50-jährige deutsche Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde durch Rettungskräfte zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Bergen gebracht. Bei beiden Beteiligten handelte es sich um Rüganer.

Das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der bei dem Zusammenstoß entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf etwa 2.000 Euro beziffert.

Am Donnerstag kam es in Stralsund zu einem Zusammenstoß von einem PKW und einer Radfahrerin. Gegen 06:50 Uhr befuhr ein 60-jähriger Stralsunder mit seinem PKW BMW den Frankenwall in Fahrtrichtung Kreisverkehr Wasserstraße/ Frankendamm. Eine 31-jährige Stralsunderin befuhr mit ihrem Fahrrad den Kreisverkehr, als es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem PKW BMW kam.

Dabei erlitt die Radfahrerin Prellungen. Sie wurde ins Krankenhaus Stralsund gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro. Beide Unfallbeteiligte waren Deutsche.