Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Rostock: Ghanaer wegen offener Strafe im Zug verhaftet

Von Redaktion svz.de | 03.02.2014, 19:55 Uhr

In der Regionalbahn von Rostock nach Stralsund haben gestern Vormittag Bundespolizisten einen Mann  festgenommen.    Bei der Überprüfung des 37-jährigen Ghanaers hatten die Beamten zuvor festgestellt, dass er wegen des Missbrauchs von Ausweispapieren von der Staatsanwaltschaft Stuttgart  zur Festnahme ausgeschrieben ist.

Der Mann hatte eine Geldstrafe  von 1008,50 Euro  noch nicht beglichen, ersatzweise war eine Freiheitsstrafe von 90 Tagen angeordnet. Da der Mann den Betrag nicht aufbringen konnte, wurde er durch die Bundespolizei in die Justizvollzugsanstalt Stralsund eingeliefert.