Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Rostock: Festnahme wegen internationalen Haftbefehls

Von Redaktion svz.de | 05.12.2017, 12:31 Uhr

Ein mit internationalem Haftbefehl gesuchter 44-jähriger rumänischer Staatsangehöriger konnte gestern Nachmittag den 04.12.2017 gegen 15:00 Uhr durch Beamte der Bundespolizei im Seehafen Rostock festgenommen werden.

Bei der Kontrolle eines Fernbusses fiel der Mann den Bundespolizisten auf.

Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab eine Fahndungsnotierung der tschechischen Behörden zur Auslieferung des Mannes. Ihm wird vorgeworfen, gewerbsmäßigen Taschen- und Gepäckdiebstahl nachzugehen. Im  Januar dieses Jahres soll er in Prag zusammen mit einer anderen männlichen Person an einer U-Bahnstation einen Touristen bestohlen haben.

Der Betroffene wurde festgenommen und ihm eine Übersetzung des Haftbefehls ausgehändigt. Die Generalstaatsanwaltschaft wurde über die Festnahme unterrichtet und es erfolgte eine Vorführung beim Haftrichter. Dieser bestätigte die Auslieferungshaft und der Mann wurde in die nächste Justizvollzugsanstalt verbracht, wo er nun auf seine Auslieferung nach Tschechien wartet.