Ein Angebot des medienhaus nord

Tragisches Unglück bei Lübz Mann verstirbt bei Rettungsversuch seines Hundes

Von svz | 10.03.2018, 17:57 Uhr

Haustier bricht in Kritzower See ein und überlebt. Für sein Herrchen kommt jede Hilfe zu spät.

Heute ereignete sich gegen 14 Uhr am Kritzower See in der Nähe der Broocker Badestelle in der Gemeinde Lübz ein tragischer Unfall. Ein Zeuge beobachtete, wie ein 46-jähriger Mann versuchte, seinen Hund zu retten. Das Tier war kurz zuvor ins dünne Eis eingebrochen. Bei der Rettungsaktion brach der 46-Jährige schließlich selbst ein und schaffte es nicht mehr selbständig aus dem Wasser. Über den Notruf verständigte der Zeuge sofort die Einsatzleitstelle. Die Einsatzkräfte und ein Hubschrauber trafen nur kurze Zeit später am Unglücksort ein und konnten den Mann und seinen Hund aus dem Wasser bergen. Zu diesem Zeitpunkt war der Verunglückte bereits bewusstlos. Trotz der sofort eingeleiteten Reanimation überlebte der 46-jährige Mann den Unfall nicht. Der Notarzt stellte schließlich den Tod fest. Der Mann bezahlte die Rettung seines Hundes mit dem Leben, denn dieser konnte durch die Kräfte der Feuerwehr lebend geborgen werden.