Ein Angebot des medienhaus nord

Neukloster LKW kommt von Fahrbahn ab - Vollsperrung der A20 aufgehoben

Von Polizeiinspektion Wismar | 12.05.2020, 18:06 Uhr

LKW geriet durch Zusammenstoß mit Baustelle von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam nach circa 35 Metern zum Stehen.

Nach einem LKW-Unfall am Montagmorgen auf der A20 war die Autobahn zwischen Neukloster und Zurow in Fahrrichtung Lübeck  mehrere Stunden voll gesperrt.

Der 33-jährige Fahrer des  LKW übersah aus bisher noch ungeklärten Gründen den auf dem Hauptfahrstreifen stehenden Sicherungsanhänger einer eingerichteten Tagesbaustelle und fuhr ungebremst auf diesen auf. Nach dem Zusammenstoß geriet der LKW nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam nach circa 35 Metern zum Stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus Wismar.

Sowohl LKW als auch Sicherungsanhänger waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme, Bergung und Säuberung der Fahrbahn wurde die A20 voll gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Lübeck wurde über die Anschlussstelle Neukloster abgeleitet. Laut der Polizeidienststelle Wismar wird der entstandene Gesamtschaden auf 90.000 Euro geschätzt.

Aufgrund der ausgelaufenen Betriebsstoffe kamen die Freiwilligen Feuerwehren Glasin, Neukloster, Jürgenshagen sowie Bad Doberan zum Einsatz.