Ein Angebot des medienhaus nord

Demmin Brand in Gartenanlage: Nachbar legte „aus Ärger“ Feuer

Von Winfried Wagner/dpa | 31.01.2019, 09:28 Uhr

Brandstiftung in Demminer Gärten ist aufgeklärt.

Aus Ärger über den Nachbarn hat ein Mann in Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) nach Überzeugung der Polizei dessen Gartenhaus angezündet. Wie die Polizei am Donnerstag in Neubrandenburg mitteilte, hat der 40-Jährige die Brandstiftung von vor zwei Monaten jetzt zugegeben. Ermittlungen und ein Brandsachverständiger hätten die Kriminalisten auf die Spur des Demminers gebracht.

Bei dem Feuer waren in der Nacht zum 1. Dezember gleich drei Gartenlauben in der Kleingartenanlage „Tollenseblick“ zerstört worden. Der Brand sei an einer Laube gelegt worden und habe auf zwei weitere übergegriffen. Menschen wurden nicht verletzt. Der 40-Jährige müsse sich nun wegen Brandstiftung vor Gericht verantworten. Er habe „private Streitigkeiten“ als Motiv angegeben.