Ein Angebot des medienhaus nord

Unglück in Schwerin Bootsführer ertrinkt im Schweriner See

22.06.2016, 16:23 Uhr

73-Jähriger will sein sinkendes Boot retten und gerät dabei in eine gefährliche Strömung.

Ein 73-jähriger Mann ist im Schweriner See bei dem Versuch ertrunken, sein auf Grund gelaufenes Kajütbootboot zu befreien. Wie die Wasserschutzpolizei am Mittwoch mitteilte, waren Wassersportler aus Hamburg mit zwei Booten unterwegs. Als das eine in einer Untiefe auf Grund lief, habe der Bootsführer mit einem Seil zu dem anderen Boot schwimmen wollen, um sein Fahrzeug freizuschleppen. Dabei sei er in eine Strömung geraten und ertrunken. Weder seine Mitreisenden noch die herbeigerufenen Rettungskräfte hätten dem Mann helfen können.