Ein Angebot des medienhaus nord

Polizeiticker Barth: Sachbeschädigung am KZ-Mahnmal

Von Redaktion svz.de | 18.08.2020, 07:07 Uhr

Am Montag gegen 21.10 Uhr stellten Beamte des Polizeirevieres Barth eine Beschädigung am KZ-Mahnmal auf dem Gelände der Gedenkstätte in Barth fest.

Die Gedenkstätte ist dem KZ-Außenlager in Barth gewidmet. In diesem waren im 2. Weltkrieg Menschen aus 18. Nationen inhaftiert. Auf dem ca. 19 Meter langen Mahnmal sind insgesamt acht Gedenktafeln aus Messing und Stahl befestigt.

Sechs dieser Gedenktafeln wurden durch unbekannte Täter beschädigt, indem diese Platten aus den Treppenstufen vor dem Mahnmal nahmen. Anschließend zertrümmerten sie die Platten und bewarfen damit die Gedenktafeln. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500,-EUR.