Ein Angebot des medienhaus nord

Umweltfrevel in Stralsund Asbest-Bauschutt auf dem Spielplatz

Von Martina Rathke | 17.01.2019, 14:25 Uhr

Unbekannte vergraben krebserregenden Müll im Sandkasten

Umweltsünder haben in Stralsund auf einem Kinderspielplatz Bauschutt mit Asbest entsorgt. Bei einer Kontrolle hatten Mitarbeiter der Stadt den im Sand vergrabenen halbgefüllten Big Bag entdeckt. In ihm befanden sich Tapeten und Bauschutt mit Asbest-Bruchstücken. Nicht nur der Boden sei verunreinigt worden, die vergrabenen Reste hätten beim Spielen an die Oberfläche gelangen und zu ernsthaften Verletzungen führen können, teilte die Polizei am Donnerstag in Stralsund mit. Asbest gilt als krebserregend. Der Vorfall ereignete sich bereits am 4. Januar. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen illegaler Müllentsorgung und sucht Zeugen. Sie vermutet, dass die Täter den Spielplatz mit einem Fahrzeug befahren haben, um dort ihren Müll zu entsorgen.