Musikunterricht für 30 Kinder : Bildungspakt kommt gut an

bildungspakt.jpg

Obwohl vorerst gestoppt: Bildungspaketen für bedürftige Kinder gewinnt der Landesvorsitzende der Kinderhilfe, Rainer Becker, positives ab. Ein seit Mai 2009 im Kreis Güstrow laufendes Pilotprojekt habe sich bewährt.

von
19. Dezember 2010, 08:11 Uhr

güstrow | Obwohl vorerst gestoppt: Bildungspaketen für bedürftige Kinder gewinnt der Landesvorsitzende der Kinderhilfe, Rainer Becker, positives ab. Ein seit Mai 2009 im Kreis Güstrow laufendes Pilotprojekt mit Bildungsgutscheinen habe sich bewährt. Becker: "Da konnten wir zeigen, dass man so ein System unkompliziert und unbürokratisch geregelt bekommt." Wegen der begrenzten Mittel suchen Schulsozialarbeiter zusammen mit Lehrern motivierte Schüler aus. Etwa 30 bedürftige Kinder bekommen so Musikunterricht oder Nachhilfe. "Das Bildungspaket ist eine Übergangsleistung. Sie ist aber der schnellste Weg, um etwas für die Kinder zu tun. Keiner fühlt sich durch die Gutscheine stigmatisiert."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen