Unfall in Warnemünde : Betrunkener Radler verletzt

Foto:

Ohne auf den Verkehr zu achten, schob ein 64-jähriger, stark Betrunkener sein Fahrrad.

svz.de von
23. November 2014, 20:00 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntag gegen 12.30 Uhr auf der  Stadtautobahn, Höhe Warnemünde, ereignet. Ohne auf den Verkehr zu achten, schob ein 64-jähriger, stark Betrunkener sein Fahrrad. Der Fahrer eines Fords, der mit Tempo 80 Richtung Warnemünde fuhr, sah sich dem plötzlich querenden Mann und seinem Fahrrad gegenüber. Er versuchte nach rechts auszuweichen, da der Radler ebenfalls weiterging kam es zur Kollision. Der Betrunkene geriet auf die Motorhaube  und schleuderte in die Frontscheibe. Da er keinen Helm trug, erlitt er schwere Kopfverletzungen. Der Verletzte musste in die Klinik. Die Polizei ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen