zur Navigation springen
Lokales

21. November 2017 | 16:53 Uhr

Berufsfeuerwehr wieder im 24-Stunden-Dienst

vom

svz.de von
erstellt am 31.Jul.2011 | 06:29 Uhr

Rostock | Heute wird bei der Rostocker Berufsfeuerwehr erneut der 24-Stunden-Dienst eingeführt. Damit wird eine Forderung vieler Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr erfüllt, die sich nun wieder mehr Zeit für ihre Familien erhoffen. Die bisherige Regelung sah eine 48-Stunden-Schicht pro Woche vor, sodass die Feuerwehrmänner und -frauen ständig auf dem Sprung waren. Besonders kompliziert war die Situation für diejenigen, die nicht in der Nähe ihrer Arbeitsstelle wohnen.

Rückendeckung haben die Feuerwehrleute von der Bürgerschaft und Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) erhalten. Diese hatten die Verwaltung beauftragt, zu prüfen, unter welchen Umständen die Wiedereinführung des 24-Stunden-Dienstes möglich ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen