zur Navigation springen

Warndreieck fehlte : Beim Reifenwechsel von Lkw erfasst

vom

Eine Frau, die auf der A 24 einen Reifen an ihren Pkw wechseln wollte, wurde am Freitag von einem Lkw erfasst und verletzt. Der Lkw-Fahrer, der auf den Standstreifen geraten war, übersah offenbar das Warnblinklicht.

svz.de von
erstellt am 06.Jun.2011 | 06:33 Uhr

Am Freitagabend ereignete sich auf der Autobahn 24 ein schwerer Verkehrsunfall, wobei eine Frau, die einen Reifen an ihren Pkw wechseln wollte, von einem Lkw erfasst und verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen hatte die Fahrerin offenbar kein Warndreieck aufgestellt, so dass der 49-jährige Lkw-Fahrer, der auf den Standstreifen geraten war, offenbar das Warnblinklicht zu spät sah. Trotz Lenkmanövers touchierte das Heck des Trailers die Fahrerin. Dabei wurde die 26-Jährige zur Seite geschleudert und erlitt Prellungen und Abschürfungen. Die Fahrerin, die anschließend selbst noch den Notruf wählen konnte, wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Schwerin gebracht.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen