Begehrte Streumittel

Da hatten wir doch vor kurzem gemeldet: für Winterdienst vorbereitet. Und jetzt muss Erika Krebs für Mühl Rosin einen halben Rückzieher machen, unfreiwillig. Denn auf den Weg nach Kirch Rosin, wo die Gemeinde zwei Kisten mit Sand und Streusalz am Straßenrand deponierte, ist eine davon verschwunden. Dabei wird das Streumittel dringend benötigt, wenn vielleicht schon in wenigen Tagen Frost und Schnee kommen sollten. Wer ihn kennt, den Kirch Rosiner Berg, weiß, wovon die Rede ist: wenn beispielsweise der Schulbus sich hochquälen muss… Nun ist eine dieser gewiss nicht leicht zu transportierenden Kisten weg, berichtet Erika Krebs. Und sie hofft im Stillen, dass der bzw. die Unbefugten sie klammheimlich wieder dort abstellen, wo sie hingehören.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen