zur Navigation springen
Lokales

24. September 2017 | 10:35 Uhr

Autofahrer stirbt nach Unfall

vom

svz.de von
erstellt am 24.Jul.2011 | 07:12 Uhr

Ratzeburg | Bei einem Verkehrsunfall auf der B 207 zwischen Ratzeburg und Mölln ist in der Nacht zu Sonntag ein 38-jähriger Ratzeburger ums Leben gekommen. Sein 27 -jähriger, ebenfalls aus Ratzeburg stammender Beifahrer wurde schwer verletzt.

Gegen 2:20 Uhr hatten Autofahrer die Lübecker Polizeileitstelle darüber informiert, dass ein grüner BMW 316i, besetzt mit zwei Personen, kurz hinterm Fredeburger Wald seitlich gegen einen Baum geprallt war. Sofort wurden zwei Rettungswagen aus Mölln und Ratzeburg, der Möllner Notarzt sowie die Freiwillige Feuerwehr Ratzeburg zur Einsatzstelle in Höhe des dortigen Gutshofes beordert. "Der Beifahrer wurde bei unserem Eintreffen bereits vom Rettungsdienst versorgt und behandelt", sagte Einsatzleiter Hauke Tonn. "Um den schwer eingeklemmten Pkw-Fahrer zu befreien, wurde das Auto zuerst mit Hilfe der Seilwinde vom Baum abgezogen. Anschließend trennten wir mittels hydraulischen Rettungsgerät die Fahrertür heraus", so der stellvertretende Wehrführer weiter. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde der 27-jährige Beifahrer mit schweren Verletzungen in die Lübecker Universitätsklinik eingeliefert. Der 38-jährige Fahrer, der beim Eintreffen der ersten Polizeikräfte nur noch bedingt ansprechbar gewesen war, verstarb aufgrund der schweren Verletzungen noch im Pkw. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der verunglückte Pkw allein an dem Unfall beteiligt. Überhöhte Geschwindigkeit wird als Unfallursache nicht ausgeschlossen, weil auf dem Teilstück nur 70 km/h erlaubt sind. Die B 207 war für rund eineinhalb Stunden für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Ein alarmierter Seelsorger kümmerte sich um Ersthelfer und Familienangehörige.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen