zur Navigation springen

Autobrand ruft Feuerwehren auf den Plan, Brandschützer mussten Fackelumzug absagen

vom

svz.de von
erstellt am 04.Okt.2010 | 06:50 Uhr

Dragun/Gadebusch | Bei einem Brand in Dragun ist am Wochenende ein Schaden von etwa 20 000 Euro entstanden. Das teilte gestern die Polizeidirektion Schwerin mit. Nach deren Angaben war ein Auto der Marke Peugeot unter einem Carport abgestellt worden. Etwa 20 Minuten später hat es laut Zeugenaussagen einen Knall gegeben. Der Motorraum des Fahrzeugs brannte. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei hatte das Feuer bereits auf den Carport übergegriffen und auch das Wohnhaus wurde stark beschädigt. Für die Löscharbeiten musste die Kreisstraße 26 zeitweise voll gesperrt werden. Die Polizei ermittelt nun zur genauen Brandursache und prüft einen technischen Defekt.

Zu den Löscharbeiten in Dragun war auch die Freiwillige Feuerwehr Gadebusch ausgerückt. Dadurch musste in der Stadt ein Fackelumzug zum Tag der deutschen Einheit ausfallen. Die Gadebuscher Brandschützer bitten um Verständnis.

Wie geplant konnte an dem Abend aber ein Oktoberfeuer entfacht werden. Bis in die späten Abendstunden feierten Feuerwehr und Bevölkerung bei Musik des Pegasus-Vereins zusammen. Das Fest war für alle Beteiligten ein großer Erfolg, so das Fazit der Floriansjünger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen