Autobrand in der Leonhardstraße

Brandspuren an der Brauereimauer zeugten gestern Morgen von dem Feuer gegenüber der Leonhardstraße 13. chrw
1 von 2
Brandspuren an der Brauereimauer zeugten gestern Morgen von dem Feuer gegenüber der Leonhardstraße 13. chrw

von
21. Februar 2011, 07:52 Uhr

Kröpeliner-Tor-Vorstadt | Wieder Feuer in der Leonhardstraße: In der Nacht zu gestern ist dort ein geparktes Autos abgebrannt. Ob die Ursache des Feuers Brandstiftung oder ein technischer Defekt war, ist noch unklar. "Unsere Ermittler können im Moment weder eines noch das andere ausschließen", sagt Polizeisprecherin Yvonne Burand.

Der Peugeot 306, der direkt an der Mauer der Brauerei auf Höhe der Hausnummer 13 geparkt war, fing in den frühen Morgenstunden Feuer. Kurz darauf ging bei Polizei und Feuerwehr Alarm ein. Das Feuer konnte innerhalb kurzer Zeit gelöscht werden. Allerdings brannte der Motorraum des Kleinwagens komplett aus. Auch ein nebenstehender Ford Fiesta wurde durch die Hitze stark beschädigt. Brandspuren sind auch an der Brauereimauer zu sehen. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf mehrere Tausend Euro. Erst in der Nacht zum vergangenen Dienstag hatte ein Feuer das Haus in der Leonhardstraße 7 unbewohnbar gemacht. In diesem Fall ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Denn bereits im November des vergangenen Jahres war ein Brandanschlag auf den unsanierten Altbau verübt worden. Eine 66-jährige Frau war die einzige Bewohnerin des vierstöckigen Hauses. Sie musste mit einer Drehleiter von der Feuerwehr aus dem dritten Stock gerettet werden. Bevor ein Zusammenhang zu den Bränden in der vergangenen Woche und im November hergestellt oder ausgeschlossen werden könne, müsse das Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchung abgewartet werden, so Burand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen