zur Navigation springen

Erfolgreich am Bundeswettbewerb teilgenommen : Auszeichnung für Video über Fisch und Kartoffeln

vom

Wussten Sie, dass es weltweit mehr als 5000 Kartoffelsorten gibt und alle unterschiedlich schmecken? Nein? Dann haben Ihnen die Schüler der 6b der Europaschule Pädagogium Schwerin etwas voraus.

svz.de von
erstellt am 14.Jan.2011 | 11:20 Uhr

Muesser Holz | Wussten Sie, dass es weltweit mehr als 5000 verschiedene Kartoffelsorten gibt und alle ganz unterschiedlich schmecken? Nein? Dann haben Ihnen die Schüler der Klasse 6b der Europaschule Pädagogium Schwerin etwas voraus. Beim bundesweit ausgetragenen Wettbewerb "Vielfalt macht Schule" gewannen diese mit ihrem Wissen über heimische Pflanzen und Tiere den zweiten Platz. Diesen Wettbewerb hatte Bundesministerin Ilse Aigner zum Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt 2010 ins Leben gerufen.

In Zusammenarbeit mit Andrea Franiel, Niels Hamann und Volker Janke vom Freilichtmuseum Mueß untersuchte Lehrerin Jana Gronke mit ihren Schülern die Vielfalt der Fischbestände im Schweriner See und der Kartoffelarten unserer Region, die derzeit im Dorfschulgarten des Freilichtmuseums angebaut werden. Die Kinder recherchierten im Internet, befragten Fachleute und drehten ein Video, das sie an die Berliner Jury sendeten. Und das mit großem Erfolg. "Der Wettbewerb hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Die Kinder haben außerdem eine Menge erfahren. Über Naturwissenschaft, journalistische Arbeit und nicht zuletzt über den Umgang mit Technik. Denn ein verwackeltes Video hätten wir gar nicht erst einzusenden brauchen", berichtet Jana Gronke.

Jetzt winken den Schweriner Kindern attraktive Preise: Die Gewinnerklassen der Plätze zwei bis fünf erhalten ein Schuljahr lang jede Woche je eine "Grüne Kiste" mit Obst und Gemüse aus der Region oder wahlweise ein Starter-Set für den Schulgarten im Wert von 500 Euro. Falls sich die Klasse für das Schulgartenset entscheiden sollte, unterbreitet Volker Janke das Angebot, dieses gleich im Frühjahr im Schulgarten der Mueßer Dorfschule auszuprobieren.

Die Initiative "Biologische Vielfalt schützen und nutzen" des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz soll unter anderem dazu beitragen, dass junge Verbraucher den Wert biologischer Vielfalt für die eigene Ernährung erkennen. Eingereicht wurden insgesamt 120 Beiträge, darunter Bilderbücher, Filme und Reportagen aus ganz Deutschland sowie Entdeckungsreisen in die vielfältige Welt regionaler Nutzpflanzen und -tiere.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen