Ein Angebot des medienhaus nord

Schwerin Im digitalen Zeitalter angekommen

Von zvs | 19.02.2011, 09:25 Uhr

Elektronische Medien zum Ausleihen? In der Stadtbibliothek funktioniert das bereits seit April des vergangenen Jahres.

Jetzt ist das digitale Angebot in Schwerin noch umfangreicher. Möglich macht das eine von der Landeshauptstadt initiierte Kooperationsvereinbarung mit der Bibliothek der Hansestadt Wismar, die im September unterzeichnet wurde.

Den Startschuss für den Zugriff auf das gemeinsame Angebot beider Bibliotheken gaben symbolisch Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow und Wismars Bürgermeister Thomas Beyer im Zeughaus der Hansestadt. Damit gehen Schwerin und Wismar mit ihrem Angebot auf einer gemeinsamen Plattform an den Start. So haben Nutzer nun Zugriff auf die elektronischen Medien der Schweriner Stadtbibliothek, gleichzeitig aber auch auf die der Wismarer Bibliothek. "Die Technologie wird in Zukunft immer wichtiger werden. Und mit der digitalen Verschmelzung beider Bibliotheken sind wir auf dem neusten Stand", betont Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Gramkow. "Diese Kooperation macht es uns möglich, ein noch attraktiveres und umfassenderes Angebot von elektronischen Büchern, Hörbüchern, Zeitschriften und Filmen anzubieten." Thomas Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar, fügt hinzu: "Von der Bündelung unserer Ressourcen auf diese Art profitieren die Nutzerinnen und Nutzer unserer Bibliotheken direkt. Ich bin mir sicher, dass mit dieser Angebotserweiterung eine neue Zielgruppe von Lesern angesprochen werden kann."

Das erweiterte digitale Angebot beider Städte, das monatlich wachsen wird, umfasst zum Start zirka 2500 Medien für Kinder und Erwachsene. Voraussetzung für die Nutzung ist eine gültige Anmeldung in einer der beiden Bibliotheken. Die Titel können über das Internet herunter geladen und samt Leihfrist auf das entsprechende Endgerät übertragen und zum Teil auch ausgedruckt werden, was eine komfortable Nutzung des digitalen Textes erlaubt. Nach dem Ablauf der von der Bibliothek festgelegten Leihfrist erlischt die Lizenz, und der jeweilige Titel kann nicht mehr geöffnet werden. Das heißt, dass das geliehene elektronische Medium nicht zurückgegeben werden muss. Somit sind auch keine Säumnisentgelte möglich.