Ein Angebot des medienhaus nord

Leerstehendes Gebäude in Dömitz brannte aus Feuer im ehemaligen Bahnhof

Von dpa | 11.08.2011, 10:02 Uhr

Bei einem Feuer im ehemaligen Bahnhof von Dömitz an der Elbe (Landkreis Ludwigslust) ist am frühen Donnerstagmorgen ein Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro entstanden.

Bei einem Feuer im ehemaligen Bahnhof von Dömitz an der Elbe (Landkreis Ludwigslust) ist am frühen Donnerstagmorgen ein Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro entstanden. Die Kriminalpolizei schließt Brandstiftung nicht aus.
Ein Passant entdeckte den Band in dem leerstehenden Gebäude gegen 2.00 Uhr und alarmierte die Feuerwehr, wie die Polizeiinspektion Ludwigslust mitteilte. Die Kameraden brauchten eineinhalb Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Der Dachstuhl habe in voller Ausdehnung gebrannt.

In Mecklenburg-Vorpommern stehen viele ehemalige Bahngebäude leer.
Erst am Mittwoch hatte der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Stein den teilweise schlimmen Zustand solcher Bauten kritisiert. „Auch historisch durchaus wertvolle Gebäude gammeln da seit Jahren vor sich hin“, hatte Stein moniert. „Hier muss endlich etwas gemeinsam mit den betroffenen Städten und Gemeinden geschehen.“ Er erwarte, dass die Bahn AG mehr als bisher für eine sinnvolle Nutzung tut. „Ein zu hoher Buchwert der Immobilien hat bisher bereits viele gute Ideen ausgebremst.“