zur Navigation springen
Lokales

19. November 2017 | 08:13 Uhr

Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

vom

svz.de von
erstellt am 02.Jan.2011 | 07:19 Uhr

Schwerin | Gute Nachricht zum Jahresauftakt: Die Arbeitslosigkeit in Westmecklenburg wird voraussichtlich weiter abnehmen. "Ich rechne mit einem leichten Rückgang auch in diesem Jahr", sagt der Leiter der Schweriner Arbeitsagentur, Helmut Westkamp.

Rund 28 000 Personen waren im vergangenen Jahr in der Region durchschnittlich arbeitslos gemeldet, 2009 hatte die Zahl noch bei 30 500 gelegen. Das entspricht einem Rückgang von acht Prozent. Zwar gäbe es noch immer Probleme, etwa durch die Werft in Wismar, doch sei die große Wirtschaftskrise vorerst überwunden, be tont Westkamp. "Uns wurden 2010 etwa 15 Prozent mehr offene Stellen gemeldet als im Jahr davor." Eine verstärkte Nachfrage habe es unter anderem im verarbeitenden Gewerbe, auf dem Bau und im Handel gegeben, so der Agentur-Chef.

"Ich gehe davon aus, dass die konjunkturelle Belebung auch im neuen Jahr anhält", erklärt Westkamp. Außerdem wirke sich auch die demo grafische Entwicklung weiter positiv auf die Zahl der Arbeitslosen aus. Die Tatsache, dass in jedem Monat deutlich mehr Menschen aus dem erwerbsfähigen Alter ausschieden als nachrückten, bereite zugleich aber auch große Sorgen, so der Leiter der Arbeitsagentur.

"Die Sicherung des Fachkräftebedarfs bleibt die zentrale Herausforderung auch in diesem Jahr", sagt Westkamp. Dabei stünden auch der Schweriner Arbeitsagentur nun deutlich weniger Mittel für eine aktive Arbeitsmarktpolitik zur Verfügung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen