Arbeitslosenquote bleibt stabil

Veronika Sohra
Veronika Sohra

Die positive Tendenz auf dem Arbeitsmarkt im Geschäftsstellenbereich Hagenow hält an: Die Quote hat sich auch Ende Oktober auf den Wert des Vormonats eingepegelt. Trotz eines nur ganz geringen Anstiegs von 13 Erwerbslosen liegt der Wert wie schon im September bei 8,9 Prozent.

von
30. Oktober 2009, 10:46 Uhr

Hagenow | Aktuell sind damit im Geschäftsstellenbereich Hagenow der Agentur für Arbeit 3144 Personen arbeitslos gemeldet, bei den Männer liegt die Zahl bei 1766, bei den Frauen stehen 1378 Erwerbslose zu Buche. "Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober geringfügig um 13 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 148 Arbeitslose weniger", stellte gestern Veronika Sohra, Teamleiterin Arbeitgeberservice bei der Agentur für Arbeit die neuen Eckdaten des Arbeitsmarktes vor. Die Erwerbslosenquote liegt damit wie schon im Vormonat bei 8,9 Prozent, vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 9,4 Prozent belaufen. "Dass es in puncto Arbeitsmarktentwicklung in unserer Region so gut aussieht, liegt auch daran, dass es in der Logistikbranche, im Lebensmittelbereich sowie im sozialen Bereich zahlreiche Vermittlungsangebote gab." Leider ist ein Rückgang an Stellen im Metallbereich, im Baugewerbe und auch in der Landwirtschaft zu verzeichnen.

Im Hotel- und Gaststättengewerbe geht der Trend eher zu Minijobs, das werde laut Aussage von Veronika Sohra bis Weihnachten und Silvester anhalten. Um Jobsuchenden über den Service der Arbeitsagentur hinausgehende Orientierungshilfe und Beratung zu geben, hatte der gemeinsame Arbeitgeberservice von Agentur und Arge des Landkreises zur Regionalen Arbeitsmarktbörse nach Hagenow eingeladen. "Knapp 130 Leute waren da, leider haben aber seitens der Hartz-IV-Empfänger nur etwa ein Drittel dieses Angebot angenommen", so Veronika Sohra, die es erstaunt hat, dass das Interesse bei dieser Gruppe so gering war. "Wir haben an sieben Beratungspunkten in den Räumen der Arge 99 Beratungsgespräche geführt und 45 Vermittlungsvorschläge unterbreitet", so die erfahrene Fachfrau. Präsentiert wurden Stellenangebote in der Region Hagenow und Ludwigslust, die Arbeitsberater unterbreiteten auch berufliche Alternativen, nannten den Bewerbern Adressen, wo sie sich bewerben oder qualifizieren können, bestärkten vor allem ältere Arbeitsuchende und Langzeitarbeitslose ab 55 Jahren, sich bei der Jobsuche nicht entmutigen zu lassen. Aus rund 250 verschiedenen Stellenangeboten konnten die Teilnehmer der Regionalen Arbeitsmarktbörse an diesem Tag auswählen - so aus dem Gesundheitsbereich, aus der Logistik, Offerten gab es auch im Rahmen der Zeitarbeit, aus der Metallbranche, von Bau, Handel sowie vom Hotel- und Gaststättengewerbe.

Diese Stellenbörse für Arbeitslose wurde erstmals im Jahr 2008 aufgelegt, die Premiere fand einen solch regen Zuspruch, dass eine Wiederholung in diesem Jahr sowohl in Hagenow und Ludwigslust nur die logische Konsequenz war. "Wir streben auch an, solch eine Arbeitsmarktbörse, die von den Interessenten gut angenommen wird, zweimal im Jahr durchzuführen", so Veronika Sohra.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen