zur Navigation springen
Lokales

19. November 2017 | 15:02 Uhr

Angriff mit Pfefferspray

vom

svz.de von
erstellt am 31.Jul.2011 | 06:32 Uhr

Stadtmitte | Eine Pfefferspray-Attacke hat es am Sonnabend um 12.30 Uhr im Eiscafé Milano im Rostocker Hof gegeben. Dort hatten drei schwarz gekleidete Männer mehrere Personen mit Pfefferspray angegriffen. Sie hatten es gezielt auf drei Männer in der ersten Reihe abgesehen. Anschließend flüchteten die Sprayer in Richtung des Ausganges. Die Polizei geht davon aus, dass sich Täter und Geschädigte kannten. Während der Spray-Attacke wurden weitere sechs unbeteiligte Personen, die in der Nähe gesessen haben, geschädigt. Die Polizei war mit fünf Funkstreifenwagen und zehn Beamten im Einsatz. Außerdem war der ABC-Wagen der Feuerwehr gekommen, dessen Mitarbeiter klären sollten, welche Substanzen versprüht worden sind. Es wird nicht ausgeschlossen, dass dem Pfefferspray etwas anderes beigemengt worden ist, denn einer der Verletzten hatte Verbrennungen auf der Haut erlitten. Rettungssanitäter behandelten die Augenreizungen und andere Beschwerden bei den Betroffenen. "Der Rostocker Hof musste nicht evakuiert werden", sagt Polizeiobermeister Fred Karschewsky. Der Einsatz war 13.50 Uhr beendet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen