zur Navigation springen
Lokales

24. September 2017 | 08:56 Uhr

Am Freitag öffnet Hotel auf der Ölmühle

vom

svz.de von
erstellt am 23.Mär.2011 | 07:03 Uhr

Wittenberge | Ab Freitag hat die Stadt ein neues Hotel: Auf der Ölmühle öffnet die Genesis GmbH das erste Haus ihres neu entstehenden Hotels. Die Betreiber sprechen von einem Start nach Maß. Die 19 Doppelzimmer und drei Appartements mit jeweils drei Betten sind ausgebucht. Gäste, die zum Unternehmerball der Prignitzer Wirtschaft am Freitagabend ins Festspielhaus kommen, werden am Nachmittag einchecken.

Heute und auch morgen noch nutzen die Mitarbeiter die Zeit zu letzten Handgriffen. "Wir wollen unseren Gästen vom ersten Tag an einen sehr guten Service bieten", betont Ines Herrmann als Geschäftsführerin des Ölmühlkomplexes. Dazu gehöre, dass in den Zimmern jedes Detail stimmt, wenn die Gäste einziehen.

3,5 Millionen Euro investiert die Genesis GmbH auf dem Ölmühlgelände. Für die Schaffung der Hotelkapazitäten, die ein Baustein im Bemühen um wachsenden Fremdenverkehr sind, erhielt die Gesellschaft eine Förderung von 921 000 Euro. Das Geld verdienen fast ausschließlich hiesige Firmen. "Wir haben die Aufträge bis auf zwei kleine Ausnahmen in der Region gelassen", betont die Genesis. Es würden auch sechs neue Arbeitsplätze - Teil- und Vollzeit - fürs Hotel entstehen. Das neue Hotel umfasst zwei Häuser: Das alte Laborgebäude und die ehemalige Fabrikantenvilla in unmittelbarer Nähe, beide am Wasser gelegen.

Der Einzug der ersten Gäste findet morgen im Laborgebäude statt. Fast kurios ist die Tatsache, dass sich das Äußere dieses Hauses durch den im Herbst vergangenen Jahres begonnenen Umbau nur wenig verändert hat. "Es ist ein Denkmal", erklärt Lutz Lange als ein Gesellschafter der Genesis GmbH, öffnet die Tür und schon steht der Besucher in einer anderen Welt.

Architekt Hartmut Jochinke hat unter weitgehender Wahrung der Raumstrukturen den Industriebau zu einem Hotel mit besonderem Charme und manch pfiffiger Idee entwickelt. Das Hotel zeichnet sich durch Drei-Sterne-Premium-Qualität aus. Die rund um die Uhr besetzte Rezeption und der Frühstücksraum sind im Haus mit untergebracht, werden aber in die Villa umziehen, wenn diese fertig ist. "Deren Umbau beginnt in Kürze", sagt Lange. Sechs Zimmer werden dort noch entstehen, dazu ein Raum für kleinere Feierlichkeiten, Bibliothek und Raucherzimmer. Beide Häuser soll den durch einen gläsernen Gang verbunden und damit zu einer Einheit werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen