Am Bibersee brennen Wiese und Wald

svz.de von
19. Juli 2010, 08:00 Uhr

Dinnies | Gestern Nachmittag um 15.52 Uhr wurden die Feuerwehren in Goldberg und Techentin alarmiert. Vom Feuerwachturm des Forstamtes Sandhof hatte die Leitstelle Meldung erhalten, dass Gras- oder Waldflächen bei Zidderich brennen sollen. Doch die sofort ausgerückten Kameraden entdeckten nichts. Sie setzten deshalb die Suche in Richtung Below fort. Dann folgte die Meldung, dass der Brand bei Dinnies sein sollte. An der Abzweigung zum Bibersee, zwischen Dinnies und Klein Pritz, wartete Karsten Estrum und wies die Feuerwehren ein.

Etwa die Fläche eines Fußballfeldes war in Flammen geraten. Da der Bibersee direkt in der Nähe ist, wurde von dort das Löschwasser bereitgestellt. Bis die Wasserstrecke aufgebaut war, löschten die Kameraden mit der Kübelspritze die ersten Glutnester.

Als Brandursache kann durchaus Fahrlässigkeit in Betracht kommen. So war ein Art Lagerfeuer entdeckt worden, von wo aus sich die Flammen ausbreiteten. Da auch Glasscherben dort lagen, bleibt offen, ob ein Lagerfeuer nicht richtig gelöscht worden ist oder die Glasscherben dieses entfacht hatten. Die Feuerwehren waren mit insgesamt 21 Kameraden im Einsatz.

In vielen Bereichen gelten derzeit übrigens die Waldbrandwarnstufen 2, 3 und sogar 4.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen