zur Navigation springen

Höchstleistungs-Kuh produzierte in acht Jahren 100.000 Liter Milch : Adele knackt magische Grenze

vom

Die Agrar EG Reinstorf hat ihre erste 100 000-Liter-Milchkuh. Pünktlich zu ihrem zehnten Geburtstag wurde Adele dafür geehrt und reiht sich nun in die Liste der Milchkühe ein, die diese magische Zahl überschritten haben.

svz.de von
erstellt am 28.Jul.2011 | 09:07 Uhr

Reinstorf | Die Agrar EG Reinstorf hat ihre erste 100 000-Liter-Milchkuh. Pünktlich zu ihrem zehnten Geburtstag wurde Adele gestern dafür vom Landeskontrollverband (LKV) und Rinderzuchtverband (RMV) geehrt und reiht sich nun in die Liste der Milchkühe ein, die die magische Zahl überschritten haben. Und das sind verhältnismäßig wenig. Im Milch-Kontrollverein Güstrow waren es in den vergangenen vier Jahren nur 48 Kühe, im RMV Mecklenburg-Vorpommern knapp 340. Davon alleine 14 Milchkühe vom Landwirtschaftsbetrieb Griepentrog Steinhagen, der auch die "Rekordkuh" mit 135 000 Litern stellt.

Nun gesellt sich also auch Adele aus Reinstorf dazu. "Darauf sind wir stolz", sagt Karin Teigelmeister, Leiterin der Tierproduktion in Reinstorf. Sie untermauert die Höchstleistung ihrer Kuh auch nochmal mit Fakten. In acht Laktationen, das ist die Zeit, in der die Kuh Milch gibt, produzierte Adele im Schnitt 12 500 Liter. Das ist fast ein ganzer Milchtanklaster voll. 3674 Kilogramm reines Fett und 3087 Kilogramm Eiweiß sind dadurch entstanden. Zweimal wird das 700 Kilogramm schwere Tier am Tag für jeweils acht Minuten gemolken. So kommen 40 Liter zusammen. Um so viel Milch zu erzeugen, kommt es aber auch auf die richtige Ernährung an. "Sie bekommt immer eine Höchstleistungsration", erklärt Teigelmeister. Das seien Mais-, Anwelk- und Futterroggensilage, Getreide sowie Soja- und Rapsschrot. Acht Jahre ist Adele mittlerweile im Einsatz und ein Ende ist noch nicht in Sicht. "Wir wollen sie noch ein bisschen halten", sagt Karin Teigelmeister, obwohl die Kuh normalerweise schon lange über ihren "Zenit" hinaus ist. Denn im Normalfall gibt eine Kuh fünf bis sechs Jahre Milch und wird dann geschlachtet. Da Adele aber etwas Besonderes ist, wird sie weiterhin gebraucht.

In ihren zehn Lebensjahren hat die Höchstleistungs-Kuh neben der vielen Milch auch schon acht Kälber gebracht, davon drei weibliche. Auf der Agrar EG Reinstorf stehen derzeit 430 Milchkühe und die gesamte Nachzucht. Insgesamt 1264 Tiere verzeichnet der Betrieb, der im Jahre 1991 aus einer Tierproduktions-LPG hervorging. In zwei Ställen stehen die Vierbeiner. "Sie werden lose gehalten, kommen aber nicht auf die Koppel, nur die Jungrinder", sagt Karin Teigelmeister. Mit Erfolg - jede Kuh auf dem Hof gibt im Schnitt 11 000 Liter Milch im Jahr. 33 Mitarbeiter kümmern sich um die Tiere und haben einen großen Anteil an den hervorragenden Werten. "Das ist das Resultat der guten Arbeit aller Mitarbeiter. Die Kühe werden gut aufgezogen. Jeder hat seinen Anteil daran, dass sie die Leistung erbringen", lobt Karin Teigelmeister ihre Kolleginnen und Kollegen. Bereits um 3 Uhr in der Früh starten sie die erste Melkphase. Diese dauert knapp vier Stunden. Nachmittags ab 14.30 Uhr geht es den Milchkühen erneut ans Euter. Diese Prozedur lässt auch Adele immer wieder über sich ergehen - hoffentlich noch lange.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen