Ab heute neuer Chef im Rathaus

Bürgermeister Frank Meier (46), verheiratet, eine Tochter
Bürgermeister Frank Meier (46), verheiratet, eine Tochter

Für den gelernten Lehrer Klaus Becker (67) war gestern der letzte Tag als Bürgermeister in Neukloster. Ab heute ist der diplomierte Meliorationsingenieur Frank Meier (46) Chef im Rathaus, das für die Verwaltung des Amtes Neukloster-Warin zuständig ist.

von
01. August 2009, 08:27 Uhr

Neukloster | "Ich bin keine Kopie von Klaus Becker", sagt sein Nachfolger Frank Meier. "Jeder stellt sich anders da." Er habe aber auch keinen Plan, grundsätzlich etwas anders zu machen als sein Vorgänger. "Dafür waren die Jahre zu erfolgreich. Die aufgebauten Strukturen funktionieren."

Der diplomierte Meliorationsingenieur kennt sich aus im Rathaus von Neukloster. Seit Anfang der 90er-Jahre arbeitet er an der Seite des bisherigen Bürgermeisters Klaus Becker (67), der nach der Wende über das Neue Forum an die Verwaltungsspitze gelangte. Seit 1992 war Meier Bauamtsleiter, dann zweiter und erster Stellvertreter des Bürgermeisters.

Als Beckers Stelle frei wurde, zog der parteilose Frank Meier, unterstützt von der CDU, in den Wahlkampf. Und zwar gegen zwei ehrenamtliche Stadtvertreter, die sich in Neukloster einen Namen gemacht hatten - den Heimerzieher Andree Kopitzke und den Elektromeister Detlef Kohrt. Viele Außenstehende hatten ein Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet. Doch der Präsident des Neuklosteraner Carnevalclubs hängte seine Mitbewerber ab. Meier fehlten im ersten Wahlgang nur wenige Stimmen für die absolute Mehrheit. In der zweite Runde gegen Kohrt hatte Meier über zwei Drittel der Wähler auf seiner Seite.

Der neue Bürgermeister vertraut auf seine Mannschaft. 40 Frauen und Männer arbeiten in der Verwaltung. "Ich weiß, dass ich engagierte Mitarbeiter habe. Man merkt keinen Unterschied, ob sie aus Neukloster, den um umliegenden Gemeinden oder der Stadt Warin kommen", sagt Meier. Nachdem in den vergangenen Jahren viel Personal abgebaut wurde, sei aber die Schmerzgrenze erreicht, so der Bürgermeister. "Ab einer bestimmten Schwelle macht man die kaputt, die übrig bleiben", sagt er. Dienstag steht für den neuen Verwaltungschef der erste offizielle Termin im Kalender - die Konstituierung des Amtsausschusses Neukloster-Warin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen