600 Künstler auf Arbeitssuche

Gefragt: Janet und Reinier Haenen und Jennifer Neumann setzen bei ihrer Jobsuche auf Angela Bauer-Oberwalder (v. r.).tohi
Gefragt: Janet und Reinier Haenen und Jennifer Neumann setzen bei ihrer Jobsuche auf Angela Bauer-Oberwalder (v. r.).tohi

von
19. Januar 2010, 09:01 Uhr

Rostock | In der Künstlervermittlung der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV) unter dem Dach der Bundesagentur für Arbeit herrscht derzeit Hochbetrieb. "Die Kurverwaltungen planen ihr Sommerprogramm", sagt Angela Bauer-Oberwalder. Sie betreut den Standort Rostock seit September 2008 als Einzelkämpferin, sieht das aber positiv: "Besser eine Person als keine." Bis dahin war ihr Büro wegen Umstrukturierungen für eineinhalb Jahre verwaist.

In Bauer-Oberwalders Kartei befinden sich rund 600 Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern. Das Angebot reicht vom DJ über Schauspieler bis hin zur Feuershow oder Partyband. Dabei kann sie ebenso auf junge wie erfahrene Akteure zurückgreifen. "In einem Altenheim muss ich natürlich andere Leute einsetzen als bei einem Gala-Empfang", sagt die Vermittlerin.

Zum gehobenen Niveau gehört auch die Harfenistin Jennifer Neumann. Die 20-Jährige studiert Orchestermusik an der Hochschule für Musik und Theater. Ihr Traum war es zwar schon immer, im Orchester zu spielen, aber sie ist auch als Solokünstlerin zu buchen. Gleich ein ganzes Orchester zu engagieren, können sich die wenigsten Veranstalter leisten. Bereits nach wenigen Tagen hat Bauer-Oberwalder ihr einen ersten Auftritt verschafft, weitere Anfragen gibt es auch schon. "Sie spielt ein seltenes Instrument", sagt die Vermittlerin.

Nicht ganz so ausgefallen, dafür aber schon lange im Geschäft, sind die Varieté-Künstler Janet und Reinier Haenen. "Wir haben um die 130 Auftritte im Jahr", sagt er. Die Hochsaison liegt im Sommer, wenn die Kurverwaltungen täglich wechselnde Programme für die Touristen benötigen. "Die Krise ist bisher spurlos an uns vorbeigegangen", sagt Reinier Haenen. Und auch seine Kollegen hätten aktuell keinen Grund zum Jammern.

Das liegt auch an den verhältnismäßig moderaten Preisen in Mecklenburg-Vorpommern. "Firmen aus dem Westen sind immer wieder überrascht, warum die Künstler hier so günstig sind", sagt Bauer-Oberwalder. Im Gegenzug bewerteten ortsansässige Unternehmen die Gagen allerdings oftmals als sehr happig.

Die Vermittlerin kennt das Geschäft schon seit ihrem Studium der Germanistik, Psychologie und Soziologie. Sie war jahrelang als Kulturpädagogin und Veranstalterin im Rhein-Main-Gebiet tätig, hatte Gesangsunterricht und war seit ihrem 18. Lebensjahr Frontfrau in verschiedenen Bands. "Ich kenne beide Seiten des Geschäfts", sagt sie. Das mache sie zur idealen Besetzung für den Job, findet ihr Vorgesetzter Werner Bode, Teamleiter des Bereichs Unterhaltung und Werbung in Hannover, Hamburg und Rostock. "Wir sind froh, Bauer-Oberwalder wieder hier zu haben", sagt er. Die Betreuung vor Ort sei enorm wichtig für das Vertrauensverhältnis. "Aus der Entfernung ist das schwer machbar", so Bode.

Gerade in der Beurteilung der Künstler ist der direkte Kontakt unabdingbar. Ohne eine Bewertung findet niemand seinen Weg in die Kartei. "Teilweise kommen die Künstler zu einer Kostprobe bei mir vorbei", sagt Bauer-Oberwalder. Größere Gruppen besucht sie bei deren Aufführungen. Ist das nicht möglich, sieht sie sich DVDs an, hört CDs oder vertraut auf das Wort etablierter Künstler. "Aufgrund von Sendungen wie Deutschland sucht den Superstar fühlt sich Hinz und Kunz dazu berufen Künstler zu werden", sagt Bauer-Oberwalder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen