Kontakt : Nutzungsbedingungen Fotoaktionen

§ 1 Zweck der Nutzungsbedingungen

(1) Diese Nutzungsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten des Nutzers der Fotoaktionen innerhalb des Internet­angebotes www.svz.de des Anbieters Zeitungsverlag Schwerin GmbH & Co. KG (Gutenbergstraße 1, 19061 Schwerin) - nachfolgend ZVS genannt.

(2) Der ZVS bietet Nutzern die Möglichkeit, auf dem Internetangebot www.svz.de an den Fotoaktionen teilzunehmen und Bilder zu regionalen Themen zu veröffentlichen. Qualitativ hohe Bilder können zudem in Printprodukten des ZVS veröffentlicht werden.

(3) Für die Veröffentlichung der Beiträge von Nutzern werden dem ZVS die erforderlichen Nutzungsrecht (§ 2) eingeräumt.

(4) Um die Verletzungen von Rechten Dritter zu und Schaden für den ZVS zu vermeiden, werden dem Nutzer Pflichten bei der Auswahl der zu veröffentlichenden Beiträge aufer­legt.

§ 2 Rechteinräumung

(1) Zur Verwirklichung der in § 1 genannten Zwecke räumt der Nutzer dem ZVS folgende, zeitlich unbeschränkte, nicht ausschließliche Nutzungsrechte für jeden vom Nutzer im In­ternetangebot  eingestellte Beiträge ein:

  • Das Recht zur Speicherung des textlichen Beitrages/Schriftwerks und/oder Fotos (Lichtwerke) in einer Datenbank oder in HTML-Seiten oder Dateien mit anderen für die Darstellung im Internet geeigneten Formaten.
  • Das Recht, den textlichen Beitrag, das Schriftwerk und/oder die Fotos (Lichtwerke) ganz oder teilweise zugänglich zu machen.
  • Das Recht, den textlichen Beitrag, das Schriftwerk und/oder die Fotos auf Abruf von Besuchern der Web-Site hin zu vervielfältigen.
  • Das Recht, den textlichen Beitrag, das Schriftwerk und/oder die Fotos auch in an­deren Medien zu verwerten, etwa in Rundfunk und Fernsehen, auf CD-ROM, in Printprodukten sowie auf alle anderen derzeit bekannten Verwendungsarten.
  • Die Rechtseinräumung umfasst sämtliche Angebotsarten für Web-Sites, insbesondere das freie Internet, kostenpflichtige Online-Angebote, sonstige Online-Dienste, Offline-Anbie­ter und interne Netze. Die Rechtseinräumung ist insbesondere nicht auf Nutzungen im In­ternet beschränkt.

(2) Die Rechtseinräumung erfolgt unentgeltlich.

(3) Die Nutzungsrechtseinräumung umfasst auch solche Rechte, die zur Erreichung des Vertragszwecks erforderlich sind und erst auf grund neuer Gesetzeslage oder aus anderen Gründen nachträglich an dem betreffenden Beiträgen entstehen.

§ 3 Mitwirkungspflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer ist verpflichtet, dem ZVS mitzuteilen, falls es weitere Miturheber des text­lichen Beitrages, des Schriftwerkes und/oder der Fotos gibt. Diese sind namentlich zu benennen.

(2) Der Nutzer ist als Rechteinhaber verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu seinem Vor- und Nachnamen zu machen. Sofern ein Nutzer sich bei Fotoaktionen im Internetangebot  als Nutzer registriert, ist er verpflichtet, dem ZVS auf Nachfrage seine aktuelle Anschrift mitzuteilen.

§ 4 Haftung / Haftungsfreistellung

Der Nutzer versichert und steht dafür ein, dass er rechtmäßiger Inhaber der Nutzungsrech­te (insbesondere für die Verwendung des Beitrages in Online- und Printmedien) ist und in der für das Internetangebot erforderlichen Form frei über sie verfügen kann. Der Nutzer garantiert, dass die von ihm lizenzierten Inhalte frei von Rechten Dritter sind. Der Rechteinhaber stellt den ZVS von jeglichen Ansprüchen in diesem Zusammen­hang frei und ersetzt dem ZVS die Kosten der Rechtsverteidigung.

§ 5 Haftungsausschluss / Haftungsbeschränkung

(1) Schadensersatzansprüche des Nutzers gegenüber dem ZVS sind ausgeschlossen.

(2) Ausgenommen hiervon sind Schadensersatzansprüche des Kunden bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln des ZVS verur­sacht werden, besteht eine uneingeschränkte Haftung, soweit der Schaden durch den ZVS zu vertreten ist.

(4) Ausgenommen vom Haftungsausschluss sind ferner Schäden, die auf schwerwiegendes Organisationsverschulden des ZVS zurück zu führen sind, sowie für Schäden, die durch Fehlen einer garantierten Beschaffenheit hervorgerufen wurden.

(5) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) haftet der ZVS der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Der Begriff der Kardinalpflicht bezeichnet dabei abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsge­mäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(6) Soweit die vertragliche Haftung des ZVS ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen des ZVS.

§ 6 Datenschutz

Der ZVS erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogenen Daten des Nutzers für Zwecke der Einhaltung dieser Nutzungsbedingungen sowie sonstige Zwecke, sofern dies für das Betreiben bzw. die Unterhaltung des Internetangebotes erforderlich ist. Im Übrigen gelten die allgemeinen Datenschutzhinweise des ZVS. www.svz.de