zur Navigation springen
Neue Artikel

23. November 2017 | 06:46 Uhr

Kommentar : Zielsicher daneben

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Mehrheit der Bundesbürger widert die parlamentarische Realität an.

Fangen wir mit dem Positiven an. Dass sich Yasmin Fahimi mit einer Wahlbeteiligung um die 50 Prozent nicht abfinden und etwas gegen das offenkundigste Symptom des Akzeptanzverlustes deutscher Politik unternehmen will, spricht für die SPD-Generalsekretärin. Und sicherlich ließe sich die Wahlbeteiligung durch Fahimis Maßnahmen um ein paar Prozentpünktchen steigern.

Dennoch, insgesamt schießt ihr Vorschlag zielsicher an den Ursachen des Problems vorbei. Fahimi wirkt wie eine Vertrieblerin, die durch allerlei Serviceleistungen und schiere Angebotsdichte versuchen möchte, den Absatz eines Produktes zu steigern. Sie verkennt dabei, dass die Qualität des Produktes das Problem ist und nicht dessen Verfügbarkeit. Die Mehrheit der Bundesbürger widert die parlamentarische Realität an.

Gründe: nicht in Angriff genommene Missstände; heuchlerische Sonntagsreden; eine allzu technokratische Agenda – und nicht zuletzt die persönlichen Verfehlungen des politischen Spitzenpersonals. Deshalb wird immer häufiger kein Kreuzchen gemacht. Und nicht, weil die Zeit so knapp oder das Wahllokal zu weit entfernt wäre.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen