FC Hansa Rostock : Zahlen und Fakten

Negativ-Ergebnis von 1,8 Millionen Euro im Wirtschaftsjahr 2014/15. Zuschauer- und Werbeeinnahmen gingen zurück.

svz.de von
01. November 2015, 23:01 Uhr

Das Wirtschaftsjahr 2014/15 wurde mit einem Negativ-Ergebnis von 1,8 Millionen Euro abgeschlossen. Aufgrund des sportlichen Misserfolgs gingen die Zuschauer- (kalkulierter Schnitt um 3000 Zuschauer verpasst) und die Werbeeinnahmen (minus 584 000 Euro) zurück. Wegen des notwendigen Umbruchs der Mannschaft im Winter gab es im Bereich Spielbetrieb ein Minus von 1,283 Millionen Euro. Aufgefangen wurde dies teilweise durch Transfererlöse in Höhe von 864 000 Euro (Ronny Marcos, David Blacha, Max Christiansen sowie aus dem Solidaritätsbeitag für Toni Kroos).

In der Saison 2015/16 steigen die Erträge auf 13,762 Millionen Euro, während die Gesamtaufwendungen um 338 000 Euro fallen.  Bei der Mannschaft spart Hansa 600 000, im Amateur- und Jugendbereich 120 000 sowie beim  Personal 200 000 Euro ein. Dennoch beträgt das Konzern-Minus 3,5 Millionen Euro, davon 1,5 Millionen durch die Ostseestadion GmbH.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen