zur Navigation springen
Neue Artikel

19. November 2017 | 17:09 Uhr

Wo treffen sich in diesem Jahr die VW-Freaks?

vom

svz.de von
erstellt am 26.Feb.2013 | 10:58 Uhr

In gut acht Wochen ist es soweit. Wittenberge wird wieder zum Mekka der VW-Fan-Gemeinde. Das 18. Treffen hier in der Stadt steht an. Dass es stattfinden soll, daran lässt die Wölk event-service GmbH als Veranstalter auf der offizielle Homepage keinen Zweifel aufkommen. Sie verkündet: "Fakt ist, dass das VW-Treffen wie gewohnt am letzten April Wochenende in Wittenberge stattfindet."

Aber wo werden sich die Tausenden Autos und die vielen jungen Leute, die damit aus allen Himmelsrichtungen kommen, in diesem Jahr versammeln? Das Gewerbegebiet an der 189 steht nicht mehr zur Verfügung. Dort wird gebaut. Neue Firmen siedeln sich hier an.

Die Frage nach dem Wo dann, war bis gestern noch nicht endgültig geklärt, auch wenn die Veranstaltungsgesellschaft schon seit Wochen verkündet, sie hätte ein anderes geeignetes Areal gefunden.

Gemeint ist nach Recherchen des "Prignitzers" das Gelände des Eisenbahnersportvereins (ESV) an der L 11 bzw. am sogenannten Schwarzen Weg. "Machbar ist es bestimmt", sagt der stellvertretende Vereinschef Armin Gutsche. Zumal "wir als Verein jeden Euro gebrauchen können". Schließlich sei das Sportareal zu unterhalten, und das koste den Verein nun ’mal viel Geld. Mit der Vermietung wäre dem ESV also geholfen. Außerdem wisse der ESV, wie wichtig das VW-Treffen für die Stadt ist. Allerdings, so Gutsche gestern auch im Namen des Vorstandes, werde der Verein nicht um jeden Preis sein Gelände vermieten. "Es müssen noch wichtige Details geklärt werden." Gutsche stellt auch klar, "dass der ESV in jedem Fall nur Verpächter des Geländes sein wird. Wir sind nicht der Veranstalter oder die Organisatoren." Für heute hat der ESV-Vertreter einen Termin beim Rechts- und Ordnungsamt der Stadt. "Wir wollen uns noch zu einigen Fragen beraten."

Ausgenommen die allerersten VW-Treffen, die noch in der Bad Wilsnacker Straße stattfanden, fühlten sich die Auto-Freaks über viele Jahre im Gewerbegebiet an der B 189 wohl. 114 000 Quadratmeter Land standen ihnen dort für ein turbulentes Wochenende zur Verfügung. Der ESV kann an der L 11 beim Instandhaltungswerk 66 000 Quadratmeter vermieten. Weitere Flächen könnten sich noch dazu angemietet werden. Ob die Größenordnung wie im Gewerbegebiet erreicht wird, sei dahin gestellt. Aber vielleicht wird ja auch gar nicht mehr so viel Platz benötigt, denn die Teilnehmerzahlen waren in den letzten Jahren leicht rückläufig.

Die Anfahrt der Wagenkolonnen zum ESV-Gelände müsste über die B 189 durch Weisen-Waldhaus bzw. durch den Raw-Tunnel geregelt werden, da ja die L 11 aus Richtung Breese gesperrt ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen