Drei Fragen an den Bürgermeister : Wir halten zusammen

Berthold Böttcher

Berthold Böttcher

Viele ziehen weg - doch wer hier bleibt, ist nicht allein

von
17. November 2015, 10:54 Uhr

Was zeichnet Ihre Gemeinde aus?

Berthold Böttcher (60): Da muss ich nicht lange überlegen. Der Zusammenhalt unserer Einwohner. Jeder kennt hier jeden, fragt, ob er etwas helfen kann. Trifft man sich auf der Straße, dann wird kurz geschnackt. Wir feiern viele Feste. Das schweißt zusammen. Auch bei Familienfeiern bleibt die Familie nicht unter sich, sondern lädt sich gleich Nachbarn und Freunde ein. Leider ziehen vor allem die Jüngeren weg, weil sie hier keine Arbeit finden. Aber die, die hier bleiben, halten zusammen.

Was sollte sich ein Besucher unbedingt anschauen?

Die tolle Wald- und Freizeitoase. Sie ist beliebter Treffpunkt und Veranstaltungszentrum aller fünf Ortsteile. Und natürlich unsere schöne Kirche. Sie ist berühmt für ihre Deckenmalerei aus dem Jahr 1678. Wer nach oben schaut, kann genau erkennen, wann der Kirchgemeinde das Geld für die Decken-Säuberung ausgegangen ist. Ab der Hälfte der Decke werden die Zeichnungen grau.

Was wünschen Sie sich vom Landkreis?

Mehr Unterstützung für unsere Region. Es würde schon reichen, wenn wir wissen, dass die Kreisumlage stabil bleibt und nicht weiter erhöht wird. Außerdem müsste unsere Kreisstraße zwischen Boek und Gorlosen erneuert werden. Die Fahrt darauf ist abenteuerlich und oft auch gefährlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen