zur Navigation springen
Neue Artikel

19. November 2017 | 04:25 Uhr

Winterwetter verschont Arbeitsmarkt

vom

svz.de von
erstellt am 29.Feb.2012 | 07:29 Uhr

Der Arbeitsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern hat sich im Februar frostresistent gezeigt. Trotz der Eiseskälte in der ersten Monatshälfte stieg die Zahl der Erwerbslosen im Vergleich zum Januar nur um 600 auf 120 400. Im Februar 2010 gab es noch 7200 Arbeitslose mehr, wie die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit gestern in Kiel mitteilte. Die jetzige Arbeitslosenzahl sei der niedrigste Wert in einem Februar seit 1991. Die Erwerbslosenquote liegt aktuell bei 14,1 Prozent nach 14 Prozent im Januar. Vor einem Jahr betrug sie 14,8 Prozent. Mit einem Rückgang der Erwerbslosenzahl im Nordosten wird mit Beginn des Frühjahrs im März gerechnet. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten habe um 6400 oder 1,2 Prozent im Vergleich zum Dezember zugenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen