zur Navigation springen
Neue Artikel

19. November 2017 | 08:03 Uhr

Wie sinnvoll?

vom

svz.de von
erstellt am 17.Mär.2011 | 11:47 Uhr

Wären die Saatkrähen weiß, hätten einen roten Schnabel und lange Beinen, dann wären sie überall willkommen, wären sie die Sensation auch in einem Park am Altenheim. Storchgeklapper nervt weniger als Krähengeschrei. Den Saatkrähen hilft es auch nicht, dass sie wie die Störche streng geschützt sind. Sie müssen umziehen. Und die Kreisverwaltung muss sich ausdenken, wie das zu bewerkstelligen ist. So richtig gelungen sind die Umzugspläne nicht. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, hier wurde vor allem eine Lösung gesucht (und eventuelle auch gefunden), wie man die Saatkrähen so schnell wie möglich aus dem Park los wird. Aber wie dann weiter? Die Antwort darauf wissen weder Behörde noch Fachleute. Und deshalb sei die Frage gestattet: Wie sinnvoll ist diese Vergrämaktion überhaupt?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen