Welche Cookies gibt es?

svz.de von
17. Juli 2012, 11:05 Uhr

Session-Cookies sind für viele Webseiten notwendig. Man benötigt sie beispielsweise für Warenkorbfunktionen. Wer sie komplett deaktiviert, kann viele Webseiten nicht mehr nutzen. Sie werden gelöscht, wenn der Browser, also das Internetprogramm, geschlossen wird.

Die dauerhaften Cookies können über mehrere Monate oder sogar Jahre auf der Festplatte schlummern. Durch einen solchen Cookie kann beispielsweise ein Onlineshop erkennen, dass ein alter Kunde zu Besuch kommt und ihm passende Angebote oder auch die beim letzten Besuch vorgemerkten Artikel auflisten, heißt es beim Unabhängigen Landeszen trum für Datenschutz Schleswig-Holstein.

Flash-Cookies: Sie sind an den Adobe Flash-Player gebunden und funktionieren browserübergreifend. Dreht man beispielsweise im Videoportal Youtube die Lautstärke ganz herunter merkt sich der Rechner das auch dann, wenn man beim nächsten Mal einen anderen Browser öffnet.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen