Weihnachtslotterie in Spanien schüttet Milliarden aus

svz.de von
23. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Geldregen über Spanien: Die traditionelle Weihnachtslotterie hat gestern Gewinne von insgesamt 2,2 Milliarden Euro ausgeschüttet und dem krisengeschüttelten Land zwei Tage vor Heiligabend zu einer vorzeitigen Bescherung verholfen. Allerdings fiel der Geldregen etwas weniger üppig aus als im Vorjahr. Da die Spanier infolge der Krise weniger Geld für Lose ausgeben, wurde die ausgeschüttete Gewinnsumme im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent reduziert. Außerdem werden die Preise den Gewinnern in diesem Jahr erstmals nicht komplett ausgezahlt. Von allen Gewinnen über 2500 Euro kassiert das Finanzamt ein Fünftel des Geldes als Steuer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen